Schriftgrösse:
Kontrast: ausan
Vereinfacht: ausan
A-

Schrift verkleinern

A+

Schrift vergrössern

Hoher Kontrast

Einfache Darstellung

Seite ausdrucken

Wir bringen die Nachtzüge zurück in den Kanton Bern

Im Kanton Bern gibt es heute keine Nachtzugverbindungen mehr. Das soll sich ändern. Der Regierungsrat soll sich für Nachtzüge engagieren. Nachtzüge sind eine attraktive und bequeme Art zu reisen. Zudem sind sie klimafreundlicher als Flüge. Nun hat der Grosse Rat die entsprechende Motion von mir, Tamara Funiciello und Hervé Gullotti angenommen. Spoiler: Es sieht gar nicht so schlecht aus für Nachtzuglinien von und nach Bern!

Nachtzüge für die Hauptstadtregion

Nach der Regierung unterstütz auch der Grosse Rat die SP Motion für mehr Nachtzüge von und nach Bern. Und das fast einstimmig. Das ist ein starkes Zeichen aus dem Kanton Bern an die verschiedenen Bahnunternehmen, Bern und die Hauptstadtregion im internationalen Personenverkehr wieder besser zu berücksichtigen und das Nachtzugangebot auszubauen. 
Nachtzüge sind eine attraktive und bequeme Art zu reisen. Sie ermöglichen es, am Abend in den Zug einzusteigen und am nächsten Morgen an der Wunschdestination ausgeruht wieder auszusteigen. Die Übernachtungskosten entfallen dabei, und die Reisezeit fällt auf die Nacht, so dass der Tag zur freien Verfügung bleibt. Diese Art zu Reisen eignet sich sowohl für Städereisen, für längere Ferienaufenthalte, für Geschäftsreisen als auch für Pendlerinnen und Pendler. 
Der Kanton Bern ist nicht mehr ans Nachtzugnetz angeschlossen
Seit die SBB ihr Nachtzugangebot eingestellt hat, ist Bern von der Nachtzugkarte verschwunden. Der Kanton ist damit viel schlechter an das internationale Nachtzugnetz angeschlossen als Basel und Zürich, die dank der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) weiterhin direkt mit anderen europäischen Metropolen per Nachtzug verbunden bleiben.

Karte von night-trains.com/

Dies ist sowohl für die Bevölkerung des Kantons wie auch für den Kanton als Tourismusdestination und Wirtschaftsstandort ein entscheidender Nachteil, umso mehr, weil Bern auch über keinen grossen Flughafen verfügt und der Flughafen Belp in Schwierigkeiten ist. Statt hier Geld zu investieren, wie es der Kanton aktuell plant, sollte er sich besser auf den Ausbau der internationalen Zuglinien fokussieren und sich für die Rückkehr der Nachtzuglinien einsetzen.
Bern an Europa anbinden - und zwar klimafreundlich
Internationale Verbindungen zwischen europäischen Städten sind aus vielen Gründen wichtig. Damit die Klimaziele von Paris erreicht werden können, muss hier aber eine Verlagerung vom Flugzeug auf die Schiene geschehen. Indem sich der Regierungsrat für ein Nachtzugangebot von Bern in europäische Städte einsetzt, sichert er der Bevölkerung des Kantons eine klimafreundliche Alternative fürs Reisen und stärkt die Tourismusdestination und den Wirtschaftsstandort Kanton Bern.
Österreich fährt voran
Die ÖBB zeigt, dass Nachtzugverbindungen durchaus profitabel angeboten werden können. Ab 2021 will sie gar neue Linien in Betrieb nehmen, die Destinationen sind zurzeit noch offen. Auch die SBB haben anscheinend Pläne, wieder Nachtzuglinien anzubieten. Eine spannende Alternative wären auch die BLS - also das kantonseigene Zugunternehmen. Der Regierungsrat zeigt sich in der Antwort auf die Motion von mir, Tamara Funiciello und Hervé Gullotti nun bereit, mit den verschiedenen Bahnunternehmen Kontakt aufzunehmen. Denn Nachtzugverbindungen seien auch aus Sicht des Regierungsrats eine attraktive, bequeme und klimafreundliche Möglichkeit für längere Reisen innerhalb von Europa. Eine gute Anbindung des Kantons Bern an Nachtzugsverbindungen sei nicht nur für den Reiseverkehr ins Ausland von Bedeutung, sondern auch für den Kanton Bern als Reiseziel.
Wohin geht die Reise?
Aktuell ist der europäische Süden und Westen gar nicht an das Nachtzugnetz angebunden. Hier gibt es viel Potential für neue, wichtige Verbindungen von Bern aus, beispielsweise in französische, spanische, portugiesische, belgische, niederländische und italienische Städte.

Medienberichte 
Bernerzeitung, Dienstag 2. Juli 2019: Regierung will sich für Nachtzüge einsetzen
Nau, Montag 9. September 2019: Juso demonstriert Montagnacht schlafend für Nachtzüge
Der Bund, Dienstag 10. September 2019: Mehr Nachtzüge ab Bern - kosten darf es aber nicht
Bernerzeitung, Dienstag 10. September 2019: Ein klares Ja zu Nachtzügen von und nach Bern
Radio SRF, Dienstag 10. September 2019: Ab Bern soll es wieder Nachtzüge geben

Teilen:

Hier gehts zum Blog:

Für eine soziale und nachhaltige Entwicklung der Agglomeration

19. Oktober 2019 - 17:38

Die Agglo wächst. Mit dem Onlineportal Nau habe ich darüber gesprochen, was es braucht, um die Veränderungen sozial zu gestalten und wieso öffentliche Debatten...

Weiterlesen

Fahren bald wieder Nachtzüge von Bern in den Süden?

27. September 2019 - 19:52

Heute haben wir den SBB unsere gesammelten Unterschriften für Nachtzüge von Bern nach ganz Europa überreicht. Denn wir brauchen klimafreundliche, erschwingliche...

Weiterlesen

Friends auf Facebook werden: