Schriftgrösse:
Kontrast: ausan
Vereinfacht: ausan
A-

Schrift verkleinern

A+

Schrift vergrössern

Hoher Kontrast

Einfache Darstellung

Seite ausdrucken

Abstimmungen vom 4. März: Warten aufs Tram

Abstimmungen vom 4. März: Warten aufs Tram

Es gibt ein paar Fragen, auf die ich unterdessen routinemässig antworten kann: “Maaamaaa, was ist deine Lieblingsfarbe (Regenbogen), dein Lieblingstier (Wale), deine Lieblingszahl (7), dein Lieblingsessen (Lasagne), deine Lieblingsbeschäftigung (Zeitung lesen)?” Letzthin wurde ich aber mit einer neuen Frage überrascht: “Maaamaaa, was hattest du als Kind lieber? Bus oder Tram?”.  Ich habe meinen Kindern erklärt, dass es in Krattigen, wo ich aufgewachsen bin, “nur” einen Bus gibt. Das tat ihnen sehr leid. "Nur einen Bus? Arme Mama!”. Ich habe die traurigen Kinder in den Arm genommen und ihnen erklärt, dass das für mich nicht schlimm war. Und dass es nicht überall die gleichen Verkehrsmittel braucht. Genau darum geht es im Kern bei der kantonalen Tramabstimmung: Das richtige Verkehrsmittel am richtigen Ort. Die Frage, was wir lieber haben, ist am 4. März 2018 die falsche. Vielmehr stellt sich die Frage, wie lange die Bevölkerung von Ostermundigen noch warten muss.

Weiterlesen

Neu im Parlament: Darum bin ich hier

Neu im Parlament: Darum bin ich hier

Heute ist mein erster Tag im Könizer Parlament. Ich habe im Wahlkampf klar gesagt, was mir wichtig ist und wofür ich mich einsetzen will. Dafür habe ich von der Bevölkerung 3000 Stimmen erhalten und wurde ins Parlament gewählt. Als Parlamentarierin will ich nun zusammen mit anderen dafür sorgen, dass diese Themen auf die politische Agenda gelangen und auch Mehrheiten bekommen. Hier sind meine fünf Prioritäten. Und warum ich trotz vieler Anstrengungen top motiviert bin.

Weiterlesen

Vielen Dank für die Wahl ins Könizer Parlament!

Vielen Dank für die Wahl ins Könizer Parlament!

Ich freue mich sehr über meine Wahl ins Könizer Parlament und mein gutes Ergebnis bei den Gemeinderatswahlen! Vielen herzlichen Dank für die vielen Stimmen und das Vertrauen. Die SP bleibt stärkste Kraft im Parlament und macht mit Abstand am meisten Stimmen bei den Gemeinderatswahlen. Für die rotgrüne Wende im Gemeinderat reicht es nicht: Wir haben nach wie vor nur einen Sitz, genau wie die Grünen. Dafür haben wir mit Annemarie Berlinger-Staub das Gemeindepräsidium zurückerobert. Hier die Analyse der Wabernpost:

Weiterlesen

Hier gehts zum Blog:

Lösungen statt Neiddebatte für bezahlbare Wohnungen

10. Februar 2020 - 09:48

Alle Menschen müssen wohnen, dazu gibt es keine Alternative. Heute bezahlen wir aber oft zu viel und geben einen grossen Teil unseres Einkommens fürs Wohnen aus...

Weiterlesen

Wie schützt der Kanton Bern Frauen und Mädchen im Asylbereich vor Gewalt?

25. November 2019 - 15:28

Heute ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Dieser Tag ist bitter nötig, weil Gewalt an Frauen in der Schweiz und weltweit zu oft verharmlost und t...

Weiterlesen

Friends auf Facebook werden: